TTC Kerpen Illingen 2 – TTC Lautzkirchen 5 : 9

Zum Spielbeginn war jedem klar, es geht um den Abstieg. Doch die Mannschaft aus Lautzkirchen ließ sich beim Auswärtsspiel in Illingen nichts anmerken und startete mit einem starken 2:1 in den Doppeln. Walch/Koch und Stilgenbauer/Orban siegten mit jeweils 3:1. Werner/Bojtschuk spielten jeden Satz 11:9, verloren allerdings 1:3. Jedoch zeigten sich die Illinger sehr verbissen. Lediglich Werner und Koch dominierten ihre Gegner mit 3:0, die restlichen Lautzkircher Jungs mussten sich mit jeweils 1:3 geschlagen geben. Der erste Durchgang endete mit 4:5. Diesen Aufschwung nutzte Illingen für sich und baute die Führung auf 4:8 aus. Das ließ Orbans Kampfgeist nicht trügen, er unterbrach die Siegesserie mit 3:1. Im spannendsten Spiel des Abends musste Koch in einem eng umkämpften 2:3 leider seinem Gegner gratulieren. Das Spiel endete mit 5:9. Es ist eine schwere Niederlage gefolgt vom Abstiegsplatz in der Tabelle. Entschieden ist aber noch lange nichts, denn zum Klassenerhalt trennt Lautzkirchen zu den beiden Mannschaften Illingen und Bous nur ein einziger Punkt. Es bleibt spannend. Wir bedanken uns bei unseren Zuschauern für die Unterstützung und wünschen allen fröhliche und besinnliche Feiertage.

 

DJK Bildstock 1 – TTC Lautzkirchen 2 8 : 8

Unsere zweite Mannschaft musste zum letzen Spieltag in der Vorrunde nach Bildstock anreisen. Bereits beim Einspielen war die sehr glatte Oberfläche des Hallenbodens sehr negativ aufgefallen. Für “Standdtischtennisspieler” ideal, für Bewegungssportler war es ein Hauch von Sandplatz-Situation wie beim Tennissport. Dieser Heimvorteil hat sich zu Beginn in den Doppelpaarungen gezeigt. Von den drei Spielen konnten nur Manschaftsführer Grünholz/Hy gegen Doppel Zwei gewinnen.
Der Rückstand konnten wir schnell wieder ausgleichen, als Rupp gegen den Topspieler von Bidstock Lausch mit 3:1 das Fürchten lehrte. Auch die andere Paarung lief zugunsten unserer Mannschaft als Hy gegen den sehr unsicheren Topspin-Spieler Seewald ein klares Zeichen mit 3:0 setzte. Dem Aufwärtstrend folgte auch Kummer, der anfangs noch leichte Probleme mit den Gegner hatte, aber am Ende durch gezielte Platzierungen sein Spiel durchsetzen konnte. Bildstock konterte indem das Spiel von Massierer gegen Grünholz mit einem 3:0 klar für sich entscheiden konnte. Und weitere Punkten folgten für Bildstock an diesem Abend als Noll gegen unseren athletischsten Spieler M.Walch durch die miesen Platzverhältnisse überraschend mit 3:1 gewinnen konnte. Der sehr erfahrener Brust konnte sich trotz guter Vorstellung unseres Youngsters Muys einen weiteren Punkt im hinteren Paarkreuz für Bildstock sichern.
Die Partie zeigte sich nach dem ersten Durchgang sehr ausgeglichen. Zwischenstand 5:4 für Bildstock.
Der Abwärtstrend musste also gestoppt werden. Den Ausgleich konnte Hy mit 3:1 gegen Lausch erreichen und auch Rupp wehrte sich mit einem weiteren Sieg gegen Seewald. Wir gingen also wieder mit 6:5 in Führung. Überraschend war die Niederlage von unserem Routinier Kummer gewesen, der gegen Topspieler Massierer nicht in seinem Spiel zurecht kam. Bildstock gleichte wieder aus. Jetzt war es extrem wichtig, dass der selbsternannte El Capitano Grüni auf Seiten von Lautzkirchen den nächsten Punkt sichert. Mit langem Ballwechsel zeigten beide Protagonisten, dass jeder die Vorentscheidung für sein Team erzielen wollte. Grünholz blieb cool und war im fünften Satz der Gewinner.
Bildstock musste also nachziehen und konnte sich die Punkte in der Paarung von Brust gegen unseren Pechvogel M.Walch wieder für sich sichern. Das bedeutet, dass unser Topnachwuchsspieler Muys mit großer Anspannung und Erfolgdruck in sein Match gehen musste. Verliert Niklas, dann droht sein Team eine  Niederlage. Gewinnt er, dann sichert er mit den achten Punkt das Remis für Lautzkirchen und hält die Hoffnungen für einen Mannschaftserfolg mit einem möglichen Doppelsieg am Leben.

Mit aggressiver Spielweise und anfeuernden Teammitglieder konnte Niklas seiner Aufgabe gerecht werden und sichert das Unentschieden für sein Team. Bildstock war wieder in Zugzwang und konnte im Schlussdoppel durch einen knappen 3:1-Sieg gegen unser Doppel Eins Grünholz/Hy den achten Punkt sichern, um die drohende Niederlage des Abends zu verhindern.

Damit überwintert die zweite Mannschaft des TTC‘s auf den vierten Platz in der Kreisliga Ost.

 

TTC Lautzkirchen 4 – TTC Oberwürzbach 4  3 : 9

Der TTC Lautzkirchen 4 spielte gegen den TTC Oberwürzbach 4. In den Doppeln konnten sich Rolf Waltemathe und Karl-Heinz Puderer mit 3:0 durchsetzen und den ersten Punkt für Lautzkirchen holen. Leider war es das auch schon mit den Doppeln. Auch in den Einzeln konnte man, trotz guter und spannender Spiele, keine Punkte holen. Im hinteren Paarkreuz konnten sowohl Luca Brosius als auch Yanik Frey jeweils einen Punkt holen. So musste man sich mit 9:3 geschlagen geben.

 

TTC Lautzkirchen 5 – DJK Bildstock  9 : 3

 

Jugend: Qualifikations-Gruppe 3

Eine stramme Woche hatten unser Jugend hinter sich. Am Montag, den 26.11. mussten sie ein Nachholspiel gegen Oberwürzbach bestreiten, am Samstag, den 01.12.bei SV Saar 05 und Montag, den 03.12., folgte ein vorgezogenes Spiel gegen Neuweiler. In den beiden ersten Spielen traf unsere Jugend auf die beiden Top-Favoriten für die Saarlandliga.

 

TTC Lautzkirchen : TTC Oberwürzbach  3 : 7

Gegen Oberwürzbach konnte das Doppel Muys/König und Niklas Muys zweimal im Einzel punkten. Auch Jonte Koenig und Yannik Kummer hätten bei ihren knappen Niederlagen einen Sieg verdient gehabt. Bei diesen spannenden und engen Spielen wäre ein Unentschieden verdient gewesen.

 

SV Saar 05 Saarbrücken : TTC Lautzkirchen  8 : 2

Bei Saar 05 konnte nur Niklas an die gute Leistung vom Montag anknüpfen. Zwei Spiele konnte er bei der 2:8 Niederlage gewinnen.

 

TTC Lautzkirchen : TTC Neuweiler  9 : 1

Mit dem 9:1 Sieg gegen Neuweiler sicherte sich unsere Jugend den vierten Platz und den Aufstieg in die Bezirksliga. Für unsere Jugend punkteten Niklas/Jonte im Doppel, Niklas 3 mal, Jonte 2 mal, Maurice 1 mal und Yannik 2 mal.

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.