TUS Neunkirchen 2 – TTC Lautzkirchen 2          0 : 9

Die Zweite aus Lautzkirchen kam kampflos zu den Punkten, da die Heimmannschaft mangels Personal nicht antreten konnte.

TTC Lautzkirchen 3 – TTF Homburg-Erbach 2          9 : 6

Wer den Zweikampf um die Spitze der Fußball-Bundesliga spannend findet, braucht in der Tischtennis-Kreisklasse mindestens Beruhigungspillen. Fünf Mannschaften lagen vor dem drittletzten Spieltag nur zwei Punkte auseinander. Erbach hätte durch einen Sieg beim Spitzenreiter Lautzkirchen mit diesem gleichziehen können. Dementsprechend motiviert spielten die Gäste. Lautzkirchen hielt aber bestens dagegen. Einen 0:8 - Rückstand im entscheidenden fünften Satz zu drehen, gelingt nicht jedem Spieler im Laufe seines Lebens. Das Doppel Koch/Rosinus gönnten sich und ihrer Mannschaft diesen emotionalen Kick. Auch das Doppel Walch/Puderer punktete für Lautzkirchen. Michael Koch, Marius Walch, Niklas Muys(2), Roland Rosinus(2) und Karlheinz Puderer stellten mit ihren Einzelerfolgen den knappen aber verdienten Sieg gegen Erbach sicher. Bemerkenswert der leidenschaftliche Kampf von Puderer mit letzter Kraft, der mit einem Weltklasse-Angriffsball weit hinter der Platte auch die fairen Gäste zu standing ovations brachte. Einen Dank der Mannschaft geht an die zahlreichen Zuschauer für ihre Unterstützung eines hochspannenden Spiels.

TTC Lautzkirchen 4 – TTC Rubenheim-Medelsheim         5 : 9

Der TTC Lautzkirchen 4 spielte gegen den TTC Rubenheim-Medelsheim. Im ersten Doppel konnten sich Robin Bank und Daniel Mark mit 3:0 durchsetzen. Leider mussten Doppel Zwei und Drei von Cheyenne Koch/Johannes Lauer und Yanik Frey/Mika Schieffer abgegeben werden. So ging man in die Einzel, in denen sich Johannes Lauer im vorderen Paarkreuz 3:1 durchsetzen konnte. Im mittleren Paarkreuz gewann Daniel Mark solide mit 3:0. Im hinteren Paarkreuz gewann Yanik Frey ebenfalls mit 3:0 und so ging man mit 4:5 Rückstand in die zweite Runde. Dort konnte sich Robin Bank in seinem zweiten Einzel mit 3:0 durchsetzen. Leider blieb dies der letzte Punkt im zweiten Durchgang und trotz guter Spiele, die oft im letzten Satz entschieden wurden, musste man sich 9:5 geschlagen geben.

TTC Lautzkirchen 5 – TTC Oberwürzbach 3          9 : 5

Gegen den Tabellendritten aus Oberwürzbach hatte man in der Vorrunde die einzigen Punkte abgegeben. Das wollte die Mannschaft in der Rückrunde korrigieren, obwohl in der Rückrunde schon fünf Punkte abgegeben wurden.
Die Doppel liefen dann schon einmal erfreulich. Armin Walle/Benjamin Walle und Luca Brosius/Roland Schmidt konnte ihre Spiele gewinnen, sodass man mit 2:1 in Führung ging. Im vorderen Paarkreuz punktete Armin Walle souverän und Roland Schmidt konnte mit einem 3:0-Sieg gegen seinen Angstgegner, gegen den er zuvor noch nie gewonnen hatte, die Führung auf 4:1 ausbauen. Ein weiterer Sieg von Benjamin Walle im mittleren Paarkreuz bedeutete den 5:2 Zwischenstand. Nachdem im hinteren Paarkreuz Luca Brosius überzeugend mit 3:0 gewann und auch Mannschaftsführer Michael Sorg mit 3:1 siegte, lag die Lautzkirchen 5 mit 7:2 in Führung. Der toll aufspielende Armin Walle sicherte in einem spannenden Fünf-Satz-Spiel den achten Punkt für Lautzkirchen und Bejamin Walle machte ebenfalls in fünf Sätzen den Sack zu.
Am Ende stand ein verdienter 9:3-Sieg auf dem Papier, der in dieser Höhe nicht zu erwarten war.

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.