Vereinsmeisterschaften beim TTC Lautzkirchen

Tobias Walch wird Favoritenrolle gerecht

 

Am ersten Novemberwochenende startete der TTC Lautzkirchen mit 22 Teilnehmern in die diesjährige Vereinsmeisterschaft. Nachdem die Vereinsmeister im Doppel bereits einige Wochen vorher gekürt worden waren, stand nun die Königsdisziplin an. Wer wird sich den Titel für ein weiteres Jahr sichern? Eins war klar, wer den Titel gewinnen möchte, muss an unserem Spitzenspieler Tobias Walch vorbei. Doch von Anfang an, Patrik Stilgenbauer begrüßte alle Spieler und stellte den Spielmodus für diesen Tag vor. Zunächst wurde in zwei 6er – Gruppen und zwei 5er- Gruppen begonnen. Um möglichst ausgewogene Gruppen zu erhalten wurde nach TTR-Punkten gelost. Die Gruppenköpfe um Tobias Walch, Fabian Walch, Martin Kummer und Kai Werner erhielten jeweils per Los ihre Gegner, sodass am Ende vier etwa gleichstarke Gruppen entstanden. Die jeweils ersten beiden der Gruppen qualifizierten sich für ein Viertelfinale. Aber auch die 3- 6 Platzierten mussten nicht auf der Bank sitzen bleiben, alle Platzierungen wurden in einer sogenannten „Lucky-Looser“ Runde ausgespielt. Sodass für manchen Spieler am Ende 8 Spiele auf der Tagesordnung standen. Die Gruppenphase versprach bereits spannende Spiele, wobei Sensationen ausblieben. Lediglich Lisa Jessen schnupperte als Spielerin der dritten Mannschaft kurz an einem Sieg gegen Martin Kummer aus der ersten Mannschaft. Allerdings behielt Kummer die Nerven und setzte sich am Ende eines 5-Satz Krimis durch. Für eine weitere Überraschung sorgte an diesem Tag der Jugendspieler Yannik Kummer, der bereits in der Gruppenphase zwei Spiele für sich entscheiden konnte und später in der Trostrunde zwei starke Gegner besiegen konnte und sich am Ende einen hervorragenden 10. Platz sicherte. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung Yannik! In der Gruppenphase setzten sich Tobias Walch und Attila Orban in der Gruppe A durch, Patrik Stilgenbauer und Fabian Walch gewannen die Gruppe B, Gruppe C wurde dominiert von Steffen Koch und Martin Kummer und Kai Werner und Steffen Welsch setzen sich in der Gruppe D durch. Im Viertelfinale gewann Steffen Welsch gegen Steffen Koch, Tobias Walch besiegte seinen Bruder Fabian Walch, Patrik Stilgenbauer erkämpfte sich ein 3:2 gegen Atilla Orban und Kai Werner gewann gegen Martin Kummer.

In der Trostrunde setzte sich Vitalij Bojtschuk vor Yannik Kummer durch. Bei den Spielen um Platz 16 bis 22 konnte sich der neue Vereinsspieler Ludovic Lenhard vor Luca Brosius durchsetzen.

Im Halbfinale trafen nun Tobias Walch und Steffen Welsch aufeinander, ein klares 3:0 für Walch. Patrik Stilgenbauer kam nach einem 0:2 Satzverhältnis wieder zurück und besiegte am Ende Kai Werner. Im Finale standen sich also der Favorit Tobias Walch und der erste Vorsitzende Patrik Stilgenbauer gegenüber. Nun passierte, dass woran vorher niemand geglaubt hatte, nach eigener Aussage nicht einmal Stilgenbauer selbst. Tobias Walch verschlief den Einstieg und lag plötzlich 0:1 hinten. Aber es geschah kein weiteres Wunder an diesem Abend, gegen 17:45 musste Patrik nach einem sehr guten Spiel dem neuen Vereinsmeister Tobias Walch gratulieren. Man munkelt Tobias roch bereits die Pizza und macht deshalb den Sack so schnell zu. Bei Pizza, gesponsert von Attila, klang der Abend in großer und gemütlicher Runde aus.

 

Hier alle Platzierungen:

 

1. Tobias Walch

2. Patrik Stilgenbauer

3. Kai Werner

3. Steffen Welsch

5. Fabian Walch

6. Attila Orban

7. Martin Kummer

8. Steffen Koch

9. Vitalij Bojtschuk

10. Yannik Kummer

11. Daniel Grünholz

12. Georg Rupp

13. Niklas Muys

14. Rüdiger Heun

15. Gerd Gier

16. Lisa Jessen

17. Ludovic Lenhard

18. Luca Brosius

19. Jürgen Schneeberger

20. Daniel Mark

21. Michael Sorg

22. Yanik Frey

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.