TTG Bexbach 2 gegen TTC Lautzkirchen 2:9

Das Seniorenteam des TTC Lautzkirchen musste vorletzte Woche in Bexbach antreten. Das Team um Mannschaftskapitän Georg Breinich überzeugte dabei mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. In den Anfangsdoppeln ging Lautzkirchen bereits mit 2:1 in Front. Schmidt/Burgdörfer und Walch/Koch sorgten für eine tolle Stimmung und 2 Punkte. Das Doppel Ahner/Breinich ging leider leer aus.
Im 1. Durchgang der Einzelspiele konnten alle Lautzkircher Oldies ihre Gegner in die Knie zwingen. Dadurch ging Lautzkirchen mit 8:1 in Führung. Roland Schmidt führte schon 2:0 nach Sätzen, vergaß aber „den Sack zu zumachen. Damit blieb es Jürgen Walch vorbehalten, den Sieg mit einem hartumkämpften 5-Satz Erfolg gegen Gerdi Groß perfekt zumachen. Er blieb damit an diesem Abend mit 2 Einzelsiegen unerreicht. Die übrigen Punkte zum Erfolg steuerten bei: Roland Schmidt, Victor Ahner, Reiner Koch, Georg Breinich und Heinz Burgdörfer.
Mit diesem Sieg schob sich Lautzkirchen wieder ins Mittelfeld der Tabelle und hat nun 8:8 Punkte. In der kommenden Woche geht es im letzten Spiel der Hinrunde gegen den TTC Altenwald.

TTC Lautzkirchen gegen TTC Altenwald 9:5

Das Seniorenteam des TTC Lautzkirchen musste im letzten Spiel der Vorrunde zu Hause gegen den Tabellenletzten aus Altenwald ohne seine Spitzenspieler Roland Schmidt und Jürgen Walch antreten. Für die beiden Topleute kamen Jürgen Schneeberger und Lothar Hurth zum Einsatz. In den Anfangsdoppeln ging Lautzkirchen überraschend mit 2:1 in Front. Koch/Burgdörfer und Ahner/Breinich sorgten für 2 Punkte und damit eine beruhigende Führung. Das Doppel Hurth/Schneeberger ging leider leer aus.
Im vorderen Paarkreuz der Einzelspiele gab Victor Ahner sein Spiel gegen Hornberger ab, Reiner Koch gewann und Lautzkirchen behauptete mit 3:2 die knappe Führung. Im mittleren Paarkreuz sorgten die beiden Oldies Lothar Hurth und Georg Breinich mit ihren beiden Supersiegen für klare Verhältnisse und eine 5:2 Führung, die dann im hinteren Paarkreuz Heinz Burgdörfer auf 6:2 hochschraubte. Da Jürgen Schneeberger patzte, musste der 2 Durchgang bei den Einzelspielen die Entscheidung bringen.
Wie bereits in Durchgang 1 gewann Reiner Koch das Spitzenspiel, während Victor Ahner gaukelte und eine 2:0 Führung versiebte. Im mittleren Paarkreuz besiegt Lothar Hurth seinen Gegner, während Georg Breinich überraschend verlor. Damit stand es 8:5 und für das hintere Paarkreuz galt es jetzt Nerven zu bewahren und den Sieg einzufahren. Mit einem klaren 3:0 Sieg gelang das am schnellsten Heinz Burgdörfer, der damit mit Reiner Koch an diesem Abend ungeschlagen blieb.
Mit diesem Sieg schob sich Lautzkirchen ins vordere Mittelfeld der Tabelle und hat nun 10:8 Punkte. Die Mannschaft gehörte als Aufsteiger automatisch zu den Abstiegfavoriten, hat dies aber eindrucksvoll nicht bestätigt und will nun in der Rückrunde sehen, ob nicht doch noch eine weitere Verbesserung möglich ist. Die Konkurrenz aus Landsweiler-Reden und Altstadt scheinen nicht so stark, dass nicht ein Sieg im Bereich des unmöglichen liegt. Im April des nächsten Jahres werden wir es wissen.
Bis zum Rundenbeginn im Januar wünscht der TTC Lautzkirchen allen seinen Freunden und Gönnern und Fans eine schöne Adventszeit, frohe Weihnachten und einen erfolgreichen Start ins Jahr 2006.

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.