TTC Lautzkirchen 1 – TTC Limbach 1: 9:0

Eine geschlossene und starke Mannschaftsleistung zeigte am Wochenende das Aushängeschild des TTC Lautzkirchen! Die Taktikfüchse Jörg Krauss und Steffen Welsch stellten zu Beginn der Partie die Doppel um, was sich, wie das Ergebnis zeigt, vollständig ausgezahlt hat. Nachdem wir im Hinspiel starke Auseinandersetzungen hatten, war dieser Abend an Fairness kaum zu überbieten. Es gab heute keinerlei Diskussionen oder verbale Attacken. Da Hasborn nur mit 9:7 in Quierschied und der TV Limbach gegen St. Ingbert gewann war dieser deutliche Erfolg ein sogenannter Big Point zum Angriff auf die Meisterschaft. Am 03.03.2007 kommt es zum Showdown in Limbach, sollten wir dieses Spiel siegreich gestalten, ist in Sachen Meisterschaft alles möglich!

Nachtrag: TTC Lautzkirchen 1 – SV Hasborn 2

Nachdem wir in der Vorrunde 5 Spiele im 5. Satz verloren hatten und das Spiel mit 9:5 an Hasborn ging, wollten wir Revanche! Nach den Doppeln lagen wir mit 1:2 im Rückstand, lediglich unser Spitzendoppel Werner/Krauss siegte knapp in 5 Sätzen. Die anderen beiden Doppel mussten sich leider jeweils mit 0:3 geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz konnte Jörg Krauss seine Siegesserie fortsetzen und gewann gegen die Nummer 1 von Hasborn mit 3:0. Kai Werner verlor gegen einen stark aufspielenden Gegner mit 1:3. Die eigentliche Nummer 1 der Hasborner konnte aus beruflichen Gründen an diesem Abend nicht spielen. In der Mitte gewann Attila Orban klar mit 3:0, Steffen Welsch gewann nach 1:2 Satzrückstand den 5. Satz deutlich mit 11:3. Frank Beck musste sich danach deutlich mit 0:3 geschlagen geben, doch Tobi Walch gewann sein 1. Einzel genauso klar! Somit führten wir nach dem 1. Durchgang mit 5:4. Kai siegte dann mit 3:0 und auch Jörg hatte eigentlich den von der Mitte aufgerückten Spieler in jedem Satz klar im Griff und verlor trotzdem mit 1:3, warum weiß er wahrscheinlich selber nicht. Steffen Welsch hatte jetzt im 4. Satz eine 10:7 Führung vergeigt und lag im 5. beim Wechsel bereits mit 5:2 zurück. Mit einem Eisenhand-Topspin machte er dann den 3. Punkt und drehte das Spiel zu seinen Gunsten. 11:8 hieß es am Ende. Genauso spannend war Attilas Auftritt, nachdem er im fünften bereits mit 7:2 in Führung ging, lag er plötzlich mit 9:10 hinten, doch auch er hatte die besseren Nerven und machte mit seinem 12:10 Erfolg den 8. Punkt! Tobi hatte gegen den Ersatzmann keine Chance und verlor 0:3. Bei der 8:6 Führung musste dann Frank Beck, der in der Rückrunde bis dahin noch sieglos war, die Entscheidung herbei führen. Im Duell der Zitteraale meisterte er die Situation mit Links und führte uns mit seinem 3:0 Erfolg, zum verdienten 9:6 Gesamtsieg. Nach diesem Sieg sind wir nun punktgleich mit Hasborn, die erste Sensation ist geschafft, wer weiß was da noch geht…

SV Kirkel 1 – TTC Lautzkirchen 2: 9:7

Als krasser Außenseiter ist die zweite Mannschaft am vergangenen Wochenende nach Kirkel gereist und musste sich dann auch noch mit einer knappen und unverdienten 9:7 Niederlage geschlagen geben. Wie schon in der Vorrunde, konnten 2 Eingangsdoppel gewonnen werden. Hier sorgten Jürgen Walch / Reiner Koch, sowie Björn Schieffer / Roland Schmidt für die nötigen Punkte. Im vorderen und mittleren Paarkreuz konnten, nach spannenden Spielen und teils knappen Niederlagen nur insgesamt 2 Punkte durch Jürgen Walch und Patrik Stilgenbauer verzeichnet werden. Das gut aufgelegte hintere Paarkreuz, vor allem Roland Schmidt, der 2 Punkte beisteuerte, und Helge Schulz mit einem Sieg, konnten Lautzkirchen trotz der wertvollen Punkte leider auch nicht zum Sieg verhelfen. Nichtsdestotrotz hat die zweite Mannschaft an diesem Spieltag ein hervorragende Leistung gezeigt und dem Tabellendritten aus Kirkel ordentlich das Fürchten gelehrt. Mit dieser Vorstellung sind im Abstiegskampf sicherlich noch einige Überraschungen möglich. Wir werden sehen….

SV Jägersburg 1 – TTC Lautzkirchen 3 9:6

Lautzkirchen 3 musste ohne die etatmäßigsten Spieler Lothar Hurth und Schneeberger Sven zum schweren Auswärtsspiel nach Jägersburg. Waltemathe Rolf und Altmeister Breinich Georg kamen um Einsatz. Nach den Eingangsdoppeln stand es 2:1 für Jägersburg. Emrich/Puderer holten für Lautzkirchen den Punkt. Danach kamen nur noch 5-Satz-Krimis mit einem Zwischenstand von 6:5 für Lautzkirchen. Jägersburg drehte zu später Stunde noch den Spielverlauf und konnte auch einige 5-Satz-Krimis für sich entscheiden. Eine spielerisch starke Leistung bot Koch Michael, der im vorderen Paarkreuz einmal punktete. Für Lautzkirchen weiter erfolgreich holten Max Emrich und Waltemathe Rolf je einen Punkt und Puderer 2 Punkte. Der Sieg für Jägersburg war etwas glücklich aber letztendlich nicht unverdient.

Schüler A: TTC Illingen – TTC Lautzkirchen 4:6

Mit gemischten Gefühlen reisten unsere Schüler nach Illingen. Durch die beiden Niederlagen zum Rückrundenstart und dem 2:6 aus der Vorrunde waren unsere Jungs nicht gerade siegessicher gestimmt. Nur Felix Wetzler, der im letzten Spiel eine super Leistung zeigte, war sehr optimistisch. In Illingen angekommen, war die Stimmung durch positives Zureden schon viel besser und das Spiel konnte nun in Angriff genommen werden. Nach den Doppeln stand es durch den Sieg von Pascal Heun / Felix Wetzler 1:1. Im ersten Durchgang der Einzel konnte dann Steffen Koch, Alexander Plinius und Felix Wetzler in spannenden Spielen je den fünften Satz für sich entscheiden und die überraschende 4:2 -Führung herstellen. Der zweite Durchgang begann nicht so gut, denn Illingen konnte auf 4:4 ausgleichen. Durch seinen zweiten Sieg sicherte Felix das minimale Ziel: ein Unentschieden. Alexander stand noch an der Platte, lag aber 0:2 zurück; im dritten Satz konnte er sich noch einmal steigern und gewann wie in seinem ersten Spiel noch 3:2. Nun konnte man mit einem nicht erwarteten 6:4 Sieg die Heimreise antreten. Die Generalprobe für das Pokalendspiel am Freitag den 02.03.07 in St Ingbert um18.00 Uhr ist geglückt. Zuschauer sind gerne Willkommen.

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.