TV Limbach 1 - TTC Lautzkirchen 1: 8:8

In einem an Spannung kaum zu überbietendem Spiel konnten wir beim Spitzenreiter aus Limbach, nach 4,5 Stunden Spielzeit, einen Punkt ergattern! Im ersten Doppel führten Welsch/Beck mit 2:0 und das Spiel ging leider nach 5 Sätzen an den Gegner. Auch unser Stardoppel Werner/Krauss musste sich mit 1:3 geschlagen geben, so dass wir gleich einen herben 0:2 Rückstand zu verkraften hatten. Im 3. Doppel stand es plötzlich ebenfalls 0:2. Orban/Walch jedoch drehten in überragender Manier das Spiel und holten unseren 1. Sieg. Gleichzeitig gewann Jörg Krauss am Nachbartisch seine Partie knapp nach 4 Sätzen. Kai Werner brachte uns danach, mit seinem 3:1 Erfolg, zum ersten Mal in Führung. Attila Orban konnte diesen Vorsprung in einem überaus spannendem 5-Satz Match auf 4:2 ausbauen. Diese Leistung ist besonders hervorzuheben, da Attila nachmittags noch mit Fieber im Bett lag und sein Einsatz fraglich war. Mannschaftsarzt Dr. Müller Wohlfahrt jedoch konnte schlimmeres vermeiden. Die Sache schien sich zu unseren Gunsten zu drehen, als Steffen Welsch mit 2:0 in Führung ging und den Gegner dominierte, dieser aber das Spiel noch drehen konnte und die Partie daraufhin im fünften Satz doch noch verloren ging. 4:4 war dann der Zwischenstand nachdem Frank Beck sein Spiel mit 1:3 verlor. Anschließend konnte Tobias Walch seine hervorragende Form der Rückrunde bestätigen und brachte uns mit seinem 3:1 Erfolg wieder in Front! Im vorderen Paarkreuz kamen dann wieder zwei 5-Satz Matches: Jörg gewann und Kai verlor. Die Lage spitzte sich nun almählich zu und voller Hochspannung fieberten rund 40 Zuschauer mit den Spielern mit. Steffen hatte heute leider nicht seinen Tag und konnte eine 5:2 Führung im 5. Satz nicht nach Hause bringen. Auch Attila hatte im 2. Einzel nichts mehr entgegen zu setzen und verlor mit 0:3. Tobi, heute in Topform und der beste Spieler des Abends, konnte dann mit einem 3:0 Erfolg auf 7:7 ausgleichen. Im Finish lief es bei Frank leider nicht so gut und er musste sich mit 1:3 geschlagen geben. So lagen wir vor dem entscheidenden Schlussdoppel mit 7:8 zurück, doch wie schon so oft hatten Kai und Jörg die besseren Nerven und machten den verdienten Ausgleich. Da am vergangenen Wochenende das Spiel zwischen Hasborn und Limbach ebenfalls 8:8 endete, befindet sich der TTC zurzeit mit einem Punkt Rückstand auf Platz 2 der Tabelle. Die Mannschaft möchte sich für die hervorragende Unterstützung bei den mitgereisten Fans recht herzlich bedanken. Sollten wir widererwartend doch noch den Meistertitel erringen, sind alle Fans natürlich zur Feier eingeladen! Ansonsten bei der nächsten Feier, irgendwann..… Smile

TTC Lautzkirchen 2 – TTG Mandelbachtal 1: 9:4

In grandioser Form präsentierte sich die zweite Mannschaft des TTC Lautzkirchen am vergangenen Wochenende. Die erste Überraschung des Abends gelang Patrik Stilgenbauer und Helge Schulz, die das an Nr.1 gesetzte Doppel des Gegners dominierten und sensationell nach 4 Sätzen bezwingen konnten. Den zweiten Punkt bescherten erwartungsgemäß Jürgen Walch und Reiner Koch nach 5 hartumkämpften Sätzen. Auch Roland Schmidt und Björn Schieffer waren lange Zeit in hervorragender Verfassung, ehe nach 2:0 Satzführung und 4:1 Führung im 3. Satz die Partie kippte und das Spiel doch noch im 5. Satz verloren ging. Schade… Beginnend mit den Einzelpartien war die Partie bis zum Stande von 5:4 ausgeglichen: Jürgen, Patrik und Roland siegten dank guter Leistung; Reiner, Björn und Helge unterlagen ihren Gegnern. Dann zog Lautzkirchen auf und davon. Jürgen Walch gewann souverän sein zweites Einzel und war mit seinem dritten Erfolg einer der Matchwinner des Abends. Auch Reiner trumpfte im zweiten Einzel auf und bescherte den siebten Lautzkircher Punkt. Das mittlere Paarkreuz machte dann den Sieg perfekt. Patrik, der ebenfalls 3 Siege erringen konnte und sich an diesem Tag in bestechender Fassung präsentierte, revanchierte sich für die Hinrunden-Niederlage und Björn beendete mit seinem ersten Sieg der Rückrunde nicht nur seine Durstrecke, nein auch die Partie! Dank dieser tollen Leistung hat Lautzkirchen mit 3 Punkten Vorsprung und noch 3 ausstehenden Spielen zurzeit relativ sicher den achten Tabellenrang inne und besitzt die besten Karten im Abstiegskampf. Ein weiterer Punktgewinn ist sicherlich aber nicht von Nachteil

TTC Lautzkirchen 3 – TTG Mandelbachtal 2: 6:9

Lautzkirchen 3 hatte die Mannschaft aus Mandelbachtal zu Gast. Lautzkirchen spielte ohne Koch Michael, Schneeberger Sven und Emrich Max. Ergänzt wurde die Mannschaft durch Waltemathe Rolf, Breinich Georg und dem Nachwuchsspieler Koch Steffen. Lautzkirchen legte auch gut los und führte mit 4:1 Punkten. Zwei Doppelsiege zu Beginn und anschließenden Einzelsiegen im vorderen Paarkreuz durch Puderer und Breinich für Lautzkirchen. Mandelbachtal glich danach zum 4:4 aus. Ein tolles Spiel zeigte dann Koch Steffen, der Lautzkirchen mit 5:4 in Führung brachte. Auch Puderer gewann sein zweites Einzel und es stand 6:4 für Lautzkirchen. Somit war das Pulver für den Gastgeber verschossen. Lediglich das Spiel Koch Steffen gegen Anton hätte den Verlauf noch einmal gedreht. Im fünften Satz hatte Anton mit 16:14 die Nase vorn und beendete mit 9:6 für Mandelbachtal die Partie. Nichtsdestotrotz eine super Leistung von Steffen. Weiter so! Fazit: Lautzkirchen war ein gleichwertiger Gegner, dem einfach ein wenig Glück fehlte.

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.