TTC Lautzkirchen sehnt Saisonende herbei

Nachdem die meisten Entscheidungen gefallen sind und weder nach oben und unten große Abweichungen möglich sind, freut sich der TTC auf das Nahe Saisonende. Allerdings heißt es nächste Woche nochmal antreten, bevor es dann in die Pause geht.

TTC Lebach-Thalexweiler - TTC Lautzkirchen 9:7

Nach einem langen und spannenden Spiel musste sich am vergangenen Wochenende Lautzkirchen mit 7:9 in Lebach geschlagen geben. Hervorzuheben war die Leistung von Steffen Welsch mit zwei Einzelsiegen. Alle anderen blieben zum Teil unter ihren Möglichkeiten. Das letzte Spiel ist nächste Woche zuhause gegen Niederlinxweiler II. Am Ende wird wohl ein Mittelfeldplatz für Lautzkirchen herauskommen.

TTG Mandelbachtal - TTC Lautzkirchen II 9:3

Für das vorletzte Spiel dieser Saison ging es zum Auswärtsspiel zur TTG Mandelbachtal , die in Bestbesetzung sicherlich vor der Runde als Mitfavorit für die Meisterschaft angesehen werden konnten. Wir lagen schnell 0:3 nach den Doppel zurück und es lief irgendwie nichts so recht zusammen, erst nach einem zwischenzeitlichen 0:6 kam der erste Punkt durch Georg Rupp, dann ein zweiter durch Roland Schmidt direkt hinterher. War nun der Knoten geplatzt? Leider nein, Gabriel musste sich nach starkem ersten Satz leider dem erfahrenen Noppenspezialisten Krämer geschlagen geben und Pascal verlor auch sein zweites Einzel, wie schon das erste, knapp in fünf Sätzen. Patrick Stilgenbauer konnte sich noch in fünf Sätzen gegen Patrick Anton durchsetzen, aber Georg Rupp musste dann Bernd Müller zur Revanche für's Hinrundenspiel gratulieren und somit war die 3:9 Niederlage komplett.

TTC Lautzkirchen III – TTG Bexbach 9:7

Die dritte Mannschaft gewinnt ein enges Spiel gegen die Gäste aus Bexbach. Die starken Eingangsdoppel Koch Michael/Puderer und Koch Reiner/ Heun brachten den TTC mit 2:1 in Führung. Im ersten Durchgang der Einzel gewannen Koch Reiner, Schulz und Heun zum 5:4 Zwischenstand. Im zweiten Durchgang überzeugten Koch Michael, Puderer und Schulz nach einer engen Partie. Beim Stande von 8:7 musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen und es hieß „Showtime“. Koch Michael/Puderer drehten einen 0:2 Rückstand mit tollen Ballwechseln und machten den Heimsieg der dritten Mannschaft perfekt.

TTC Lautzkirchen IV - DJK Friedrichsthal 2:9

Friedrichsthal kam als frisch gebackener Meister nach Lautzkirchen und konnte dementsprechend locker und befreit aufspielen. Lautzkirchen wehrte sich jedoch heftig, es gab viele knappe Spiele, auch wenn das Endergebnis mit 2:9 recht deutlich ausgefallen ist. Für Lautzkirchen punktete das Doppel Lars Schieffer mit seinem Vater Björn Schieffer, der auch im Einzel erfolgreich war.

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.