Spannung pur in Lautzkirchen. TTCL gelingt Aufstieg in die Bezirksliga im Meisterschaftsendspiel.

TTC Lautzkirchen 2 – TTG Rohrbach-Sankt Ingbert 9:6

Die Sensation ist geglückt. Die zweite Mannschaft um Jürgen Walch, Patrik Stilgenbauer, Georg Rupp, Mannschaftsführer Armin Walle, Tung Hy, Gabriel Walle und Pascal Heun gewann am vergangenen Wochenende ihr Meisterschaftsendspiel in der Kreisliga Ost gegen die TTG Rohrbach-St. Ingbert mit 9:6. Der zweite Aufstieg der Vereinsgeschichte der zweiten Mannschaft in die Bezirksliga Nordost ist damit perfekt. Spannung pur war garantiert, denn im Vorfeld des Spieles besaß Lautzkirchen lediglich einen Zähler Vorsprung vor der Mannschaft aus Rohrbach-Sankt Ingbert. Über 50 Zuschauer versammelten sich in der Turnhalle der Grundschule in Lautzkirchen, um dieses atemberaubende Endspiel um die Meisterschaft live zu erleben.

„Die Zweite“ fand dabei nur holprig ins Spiel und musste gegen Rohrbach-Sankt Ingbert wie in der Vorrunde einen 1:2 Rückstand aus den Doppelpaarungen verkraften. Unser noch unbesiegtes Spitzendoppel der Kreisliga Hy/A. Walle siegte souverän in drei Sätzen, während Stilgenbauer/G. Walle (1:3) und Rupp/Heun (2:3) ihre Partie verloren. Im anschließenden ersten Einzel des Abends unterlag Jürgen Walch seinem Gegner Detlef Leidinger trotz tollem Spiel und 2:0 Satzführung doch noch im Entscheidungssatz. Als dann auch noch der Youngstar der Rohrbacher Kevin Qu in vier Sätzen Georg Rupp besiegte, musste Patrik Stilgenbauer am Nachbartisch unbedingt gewinnen, um den drohenden 1:5 Rückstand zu vermeiden. Trotz 1:2 Satzrückstandes drehte Stilgenbauer dank der spektakulären Unterstützung der heimischen Zuschauerkulisse die Partie und siegte gegen Marc Belieres im Spitzenspiel zweier Topakteure des vorderen Paarkreuzes mit 11:9 im fünften Satz. Das erste Schlüsselspiel war gewonnen, Lautzkichen kam zurück und hatte sich den im Sport bekannten „Flow“ erarbeitet. Armin Walle und Tung Hy in Topform dominierten in den darauf folgenden Einzeln gegen Nico Berhardt und Frank Schwarz, und siegten souverän jeweils mit 3:0. Zwischenstand 4:4. Anschließend traf Pascal Heun auf Andreas Stolz und Jürgen Walch auf Marc Belieres. Während Jürgen wieder knapp im fünften Satz unterlag, entwickelte sich zwischen Heun und Stolz ein Krimi der Superlative. Fasziniert von tollen Ballwechseln, pushte das Publikum Heun zum Sieg. Pascal triumphierte in der Verlängerung mit 15:13 im Entscheidungssatz im zweiten Schlüsselspiel des Abends und glich zum 5:5 Zwischenstand aus. In den weiteren Duellen siegte Stilgenbauer gegen Leidinger (3:2) und Rupp gegen Berhardt (3:1). Lautzkirchen brauchte damit nur noch einen Punkt um die Meisterschaft zu gewinnen. Während Armin Walle trotz guter Leistung gegen den stark aufspielenden Kevin Qu mit 2:3 unterlag, schlug die Stunde von Tung Hy. Unser Saisonneuzugang war an diesem Abend nicht zu bremsen und sicherte mit Ballwechseln der Superlative und einem deutlichen 3:0 Erfolg gegen Stolz den noch fehlenden Punkt für Lautzkirchen. Mit dem 8:6 Zwischenstand war die Meisterschaft entschieden und die Zuschauer waren begeistert. Pascal Heun setzte den Schlusspunkt und krönte den Abend mit einem 3:1 gegen Schwarz.

Mit diesem Erfolg erringt „die Zweite“ dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung und der phänomenalen Zuschauerunterstützung die Meisterschaft mit 38:2 Punkten und darf sich nächstes Jahr in der Bezirksliga behaupten. Es war ein toller Abend, mit durchgängig hochklassigen und fairen Spielen, der allen Beteiligten noch lange in Erinnerung bleiben wird. Schön war auch, dass die Rohrbacher anschließend die dritte Halbzeit mit uns gemeinsam verbrachten und sich als sehr fairer Verlierer erwiesen. Es hätten sicherlich beide Mannschaften die Meisterschaft verdient. Wir bedanken uns abschließend bei allen Zuschauern für die grandiose Unterstützung.

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.