TTC Lautzkirchen 1 – Berus      0 : 9

Einem stark aufspielendem Team aus Berus musste man am frühen Abend gratulieren.Wie eine Dampfwalze wurden wir überrollt. Mehr gibt es zu dieser Veranstaltung nicht zu berichten.
Am kommenden Wochenende sollte man im Abstiegskampf in Bous punkten.

TTC Lautzkirchen 2 – DJK TT Ottweiler     7:9

Am sechsten Spieltag war die DJK TT Ottweiler bei uns zu Gast. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel. Bei den Doppeln hatten wir umgestellt, nun spielten Attila und Tung auf Doppel 1 und Steffen mit Gabriel auf 3, wodurch Pascal und Georg ins Doppel 2 rücken mussten. Doppel 1 konnten wir uns in fünf Sätzen sichern, Doppel 3 unterlag leider knapp in fünf Sätzen, Doppel 2 blieb gegen das gegnerische Doppel 1 chancenlos und wir lagen 1:2 nach den Doppel hinten. Attila und Tung verloren leider im ersten Durchgang des vorderen Paarkreuzes beide gegen wirklich starke Ottweiler, somit lagen wir 1:4 hinten. Doch wir kamen zurück, Georg, Steffen und Pascal punkteten zum 4:4. Danach verlor der grippegeschwächte Gabriel sein erstes Einzel und Attila verlor zum Zwischenstand von 4:6 gegen den gegnerischen Einser, erneut lagen wir also zurück. Mit drei Einzelsiegen von Tung, Georg und Steffen konnten wir nochmal gegenhalten und gingen erstmals in Führung, 7:6. Leider reichte es dann doch nicht, Pascal verlor gegen den unangenehmen Materialspieler von Ottweiler an Position 5, Gabriel kämpfte, verlor aber gegen den Sechser und auch Attila und Tung konnten trotz starker Gegenwehr gegen das gegenerische Doppel 1 nichts mehr ausrichten. Am Ende eine knappe 7:9 Niederlage mit einigen engen 5-Satz-Spielen. Der Abend klang dann noch gemütlich mit den netten Gästen „Beim Patrick“ aus. Am nächsten Samstag geht es dann mit einem Auswärtsspiel in Rohrbach weiter.

TTC Lautzkirchen 3 – TTF Homburg-Erbach      4:9

Die dritte Mannschaft des TTC Lautzkirchen verliert das Heimspiel gegen eine stark aufgestellte Mannschaft aus Homburg-Erbach. Bereits nach den Eingangsdoppeln lag der TTC, 2:1 zurück. Das Doppel 1 Koch Reiner/Schmidt sicherte dem TTC, nach hart umkämpften fünf Sätzen, einen Punkt. Die weiteren Punkte steuerten Schmidt, Grünholz und Koch Michael bei. Mehr war an diesem Spieltag nicht drin. Nächste Woche heißt es gegen Quierschied 2 wieder Boden gut zu machen, im direkten Abstiegskampf.

SSV Wellesweiler – TTC Lautzkirchen 4      8 : 8

Lautzkirchen 4 trotzte dem Tabellenzweiten SSV Wellesweiler 1 einen Punkt ab
Wahnsinnsspiel endete 8:8 Unentschieden.
Nach 3 ½ Stunden großem Kampf teilten sich beide Mannschaften die Punkte. 633:629 Bälle, 33:33 Sätze, 6 Spiele im 5. Satz (3:3) und ein 8:8 Unentschieden deuten auf ein ausgeglichenes Spiel hin, wenn da nicht der Spielverlauf gewesen wäre.
Heun/Rosinus (gegen Mazzotta/Salm) und Puderer/Bubel (gegen Stoll/Wilhelm) gewannen ihre Doppel, Schulz/Breinich unterlagen dem Spitzendoppel Jarosch/Kurpejovic knapp im fünften Satz. Roland Rosinus und Rüdiger Heun verloren ihre Spiele deutlich, blieben ohne Chance. Karl-Heinz Puderer verlor gegen Michelle Mazzotta in einem intensiven Spiel mit vielen Führungswechseln unglücklich im fünften Satz mit 15:13. Helge Schulz gewann relativ deutlich gegen Dominic Wilhelm. Samuel Bubel, der einen glänzenden Abend erwischte, bezwang Jason Salm in fünf Sätzen. Nach einem Zwischenstand von 4:4 gingen vier Spiele in Folge verloren. Georg Breinich gegen Andreas Stoll, Roland Rosinus gegen Martin Jarosch, Rüdiger Heun gegen Mirzet Kurpejovic und Helge Schulz gegen Michele Mazzotta unterlagen, wobei Roland Rosinus in einem guten Spiel im fünften Satz denkbar knapp mit 11:8 verlor. Trotz des 4:8 war noch Feuer in unserer Mannschaft. Mit einer Trotzreaktion schaffte es der TTC ins Schlussdoppel. Karl-Heinz Puderer siegte zunächst gegen Dominic Wilhelm. „Oldie“ Georg Breinich verblüffte dann Jason Salm mit harten Angriffsschlägen und gewann in fünf Sätzen. Parallel spielte Samuel Bubel gegen Andreas Stoll und gewann ein „Wechselbad der Gefühle“ ebenfalls in fünf Sätzen. Andreas Stoll erwies sich als äußerst fair. Ausgerechnet den Matchball gab er als Kantenball gut. Niemand in der Halle hatte das wahrgenommen. Samuel Bubel war Spieler des Abends auf Seiten des TTC.
Zu fortgeschrittener Stunde traten dann Rüdiger Heun und Roland Rosinus im Schlussdoppel gegen Martin Jarosch und Mirzet Kurpejovic an. In dieser Deutlichkeit nicht angenommen, ließ das Doppel des TTC ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance. So steuerte das Spitzendoppel, im Einzel erfolglos geblieben, zwei Doppelpunkte bei.
Während unsere Mannschaft sich freute, ließ unser Gegner verständlicherweise den Kopf hängen. War nicht notwendig, denn alles, was den Tischtennissport ausmacht, war in diesem Spiel drin: Gute und spannende Spiele, Kampf, Glück/Pech und immer lief alles fair ab!

TTZ Altstadt Kirkel 4 – TTC Lautzkirchen 5      9 : 1

Der TTC Lautzkirchen 5 spielte gegen TTZ Altstadt-Kirkel 4. Trotz guter Spiele musste man sich leider mit einer 9:1 Niederlage geschlagen geben. Einzig Jürgen Schneeberger und Johannes Lauer konnten im Doppel einen Sieg erringen. Die anderen Spiele waren zwar recht knapp gewesen, doch leider hatte es nicht für weitere Punkte gereicht.

Saarlandliga U18 Jungen

DJK Saarbrücken-Rastpfuhl – TTC Lautzkirchen      6 : 0

Durch den Sieg zog die Landeshauptstadt in der Tabelle an Lautzkirchen vorbei. Lautzkirchen konnte nicht in der Stammbesetzung antreten und verkaufte sich unter Wert, denn nicht alle Spieler gingen mit Konzentration und Siegeswille ans Werk. Vielleicht hat die mentale Vorbereitung auf den abendlichen Einsatz bei den Aktiven gestört.

Schüler

TTZ Altstadt-Kirkel 2 – TTC Lautzkirchen      6 : 2

Mit nur drei Spielern reisten unsere Schüler nach Kirkel, ein vierter Spieler stand trotz aller Bemühungen nicht zur Verfügung. Unter dem Druck drei Spiele aufholen zu müssen, ging auch noch das Doppel an Kirkel. Trotz des aufkommenden Kampfgeistes konnten sich nur Niklas Muys und Kirk Rebmann je einmal in die Siegerliste eintragen.

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.