TuS Neunkirchen 3 - TTC Lautzkirchen 4          1 : 9

Beim Auswärtsspiel gegen den Tabellenvorletzten, die TuS Neunkirchen 3, trat die Vierte als klarer Favorit an. Dieser Rolle wurden wir durch einen souveränen Sieg mit 9:1 gerecht. Dadurch konnten wir den sehr erfreulichen dritten Tabellenplatz erringen.
In den Eingangsdoppeln waren alle Spiele überraschend knapp. Rüdiger Heun/Helge Schulz sowie Karl Heinz Puderer/Johannes Lauer gewannen jeweils mit 3:2. Das dritte Doppel Anton Solomatin/Mika Schieffer ging leider mit 1:3 verloren.
In den Einzeln gab sich keiner eine Blöße. Rüdiger Heun gewann im vorderen Paarkreuz mit lupenreiner Weste beide Einzel mit 3:0. Helge Schulz steuerte ebenfalls mit 3:0 einen weiteren Zähler bei. In der Mitte sah es fast gleich aus, es wurden die Einzel von Karl Heinz Puderer und Anton Solomatin mit jeweils 3:0 gewonnen. Im hinteren Paarkreuz sorgten Johannes Lauer und Mika Schiefer für weitere
drei Zähler. Auch diese beiden Einzel gingen mit jeweils 3:0 an uns.
Momentan sind wir Tabellendritter. Am nächsten Samstag treffen wir auf den Tabellenfünften, die TTG Heiligenwald
2. Gegen diese Mannschaft einen Punkt zu holen wäre ein schöner Erfolg.

TV Quierschied 4 – TTC Lautzkirchen 5          7 : 9

Die 5.Mannschaft belohnt sich für ihre kontinuierliche Entwicklung mit einem Sieg in Quierschied. Doch bevor es soweit kommen sollte, musste die Mannschaft ein Wechselbad der Gefühle durchleben. Hatte man diese Saison schon öfter mal an zwei Punkten geschnuppert, so gelang an diesem Spieltag der erste Sieg nach zwei harten Jahren. Mannschaftsführer Yanik Frey wollte mit den neuen Doppeln Schmidt/Robin Bank, Brosius/Sorg und Waltemathe/Frey nach den Doppeln in Führung liegen. Dieser Plan ging nach Siegen von Schmidt/Bank und Waltemathe/Frey auch auf. Brosius/Sorg wehrten sich gegen das Spitzendoppel tapfer und unterlagen knapp mit 1:3 Sätzen. Nach dem Sieg von Schmidt keimte Hoffnung auf den ersten Sieg auf. Allerdings sollte dieses der einzige Sieg im ersten Durchgang bleiben. Wobei Sowohl Brosius als auch Frey jeweils in den fünften Satz gingen und dort nur knapp unterlagen. Somit machte sich etwas Frust breit, doch dieser wurde in Kampfgeist umgesetzt. Statt sich aufzugeben drehte die Mannschaft richtig auf. Punkt um Punkt holte die Mannschaft auf. Nach Siegen von Schmidt und Waltemathe, war man bis auf einen Punkt an Quierschied dran. Das spornte die Mitte mit Brosius und Sorg an. Beide zogen in guten Spielen nach und brachten den TTC mit 7:6 in Front. Die zweite Führung nach den Doppeln für den TTC und das so kurz vor Schluß. Als dann auch noch Robin Bank klar mit 3:0 gewann, hatte man das Remis schon sicher. Aber man wollte endlich den ersten Sieg. Die Niederlage von Frey konnte den TTC nur kurz aufhalten. Denn wie bereits erwähnt waren die Doppel der Schlüssel zum Erfolg. Schmidt/Bank ließen dem gegnerischen Doppel nicht den Hauch einer Chance und machten den 9:7 Erfolg perfekt. Ein besonderer Dank der fünften Mannschaft geht an die zahlreichen Zuschauer, die aufgrund des spielfreien Wochenendes den Weg nach Quierschied gefunden hatten. Diese konnten sich dann mit der Mannschaft über den Auswärtssieg freuen.

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.