TTC Illingen 2 – TTC Lautzkirchen 2          3 : 9
Zum letzten Saisonspiel reiste die erste Mannschaft zu der Reserve des TTC Illingen.
Nach einer tadellosen Doppelleistung führte man schnell 3:0.
Durch die Siege von Tobias Walch, Jörg Krauss und Kai Werner konnte man eine beruhigende 6:1 Führung verbuchen. Diese Führung wurde durch den Sieg von Steffen Welsch und die weiteren Spielgewinne von Tobias Walch und Jörg Krauss zu einem 9:3 Auswärtssieg heim gebracht.
In der Schlusstabelle belegt man 12:24 Punkten den soliden 7.Tabellenplatz.

TTC Lautzkirchen 4 – DJK Bildstock 3          9 : 5
Im letzten Spiel der Saison 2016/2017 spielte die Vierte zu Hause gegen die DJK Bildstock 3. Der TTC Lautzkirchen war klarer Favorit. Dieser Rolle wurden wir auch gerecht mit einem 9:5-Sieg.
In den Eingangsdoppeln konnten wir zwei von drei Spielen gewinnen. Karl Heinz Puderer/Johannes Lauer gewannen mit 3:1. Deutlicher war der Sieg von Anton Solomatin/Mika Schiefer mit 3:0.
Im vorderen Paarkreuz punktete Helge Schulz einmal. Karl Heinz Puderer blieb an dem Abend ungeschlagen und gewann beide Einzel. In der Mitte setzte sich Anton Solomatin jeweils knapp mit 3:2 durch. Er zeigt eine Superleistung. Johannes Lauer punktete einmal. Im hinteren Paarkreuz gewann Mika Schieffer 3:1. Michael Sorg ging an dem Abend leer aus und verlor sein Einzel mit 2:3.
Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Allerdings hätte das Spiel, nach einer 5:1 Führung und danach der Aufholjagd von Bildstock auf 5:5, an dieser Stelle kippen können. Am Ende belegte die Vierte einen sehr guten vierten Tabellenplatz.

TTC Lautzkirchen 5 – TTC Oberwürzbach 3          5 : 9
Saisonfinale für den TTC Lautzkirchen 5 und ganz nach dem Motto das Beste kommt zum Schluss hatte der TTC Lautzkirchen 5 am letzten Spieltag der Saison den Tabellenführer, den TTC Oberwürzbach 3, zu Gast. Doch dass der TTC Lautzkirchen nicht einfach nur zu Meisterschaft gratulieren, sondern den schon vorab sehr siegessicheren Meister ärgern wollte, zeigte sich bereits in den Doppeln. Robin Bank und Roland Schmidt konnten nach guter Leistung und starker Aufholjagd im entscheidenden vierten Satz das erste Doppel für sich entscheiden. Auch Luca Brosius und Daniel Mark konnten nach bärenstarkem Fight ihr Doppel mit 3:1 für sich entscheiden. Lediglich Yanik Frey und Rolf Waltemathe mussten trotz guter Leistung dem gegnerischen Doppel Eins zum Sieg gratulieren. So ging es mit einer 2:1 Führung für den Underdog aus Lautzkirchen in die Einzel. Dort setzte sich der positive Trend für den TTC fürs Erste fort. Denn der Routinier Roland Schmidt konnte sein erstes Einzel souverän mit 3:0 gewinnen. Doch der Tabellenführer antwortete prompt, denn Rolf Waltemathe musste sich trotz starkem Kampf dem Topspieler des Tabellenführers, der bis dato nur ein Spiel abgegeben hat, geschlagen geben.
Nun kam der TTC aus Oberwürzbach ins Spiel, denn auch Robin Bank und Luca Brosius, der sich nach 2:0 Rückstand mit toller Leistung in den entscheidenden fünften Satz kämpfte, mussten letzten Endes ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Doch ein weiteres Spiel konnte der TTC Lautzkirchen aus dem ersten Durchgang noch für sich entscheiden. Daniel Mark konnte seine überragende Leistung aus dem Doppel auch im Einzel abrufen und gewann hochverdient mit 3:1. Parallel dazu verlor der Kapitän Yanik Frey leider gegen seinen starken Gegner mit 3:0.
Im zweiten Durchgang stand nun das Topspiel auf dem Programm. Dort hatte Roland Schmidt gegen seinen Kontrahenten Markus Meyer noch eine Rechnung aus der Hinrunde offen. Demnach startete er auch furios in den ersten Satz und lies seinem Gegner keine Chance. Im zweiten Satz konnte Meyer seine Klasse kurz aufblitzen lassen und das Spiel ausgleichen. Davon ließ sich Roland Schmidt jedoch wenig beeindrucken, denn danach gewann er die Sätze Drei und Vier und bescherte seinem Gegner somit seine zweite Saisonniederlage.
Leider ließ dies den Gegner aus Oberwürzbach kalt und somit war dies der letzte Punkt für den TTC Lautzkirchen. Die große Sensation dem Tabellenführer einen Punkt abzujagen wurde trotz großem Kampfgeist und großer Leidenschaft leider verpasst.
Trotz alledem können die Spieler des TTC Lautzkirchen 5 mehr als zufrieden auf ihre Leistungen an diesem Abend zurückblicken.

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.