Roland Schmidt Sieger beim Brettchenturnier!

Beim diesjährigen „Brettchenturnier“ wurde die Rekordbeteiligung aus dem Jahr 2008 bis auf einen Teilnehmer fast erreicht. Der 1. Vorsitzende Roland Schmidt konnte immerhin 21 Spieler begrüßen. Dabei brachte er zum Ausdruck, dass er sich sehr über die Beteiligung der fünf Jugendspieler gefreut hat. Er erklärte noch einmal die Regeln („Brettchen“-Schläger, keine Mitnahme bei Satzende, nicht zwei Spiele am gleichen Tisch, zwei Gewinnsätze) und übergab an Turnierleiter Rolf Waltemathe, der die Organisation in bewährter Manier bewältigte.
Nach der erfolgreichen Rückkehr zu Gruppenspielen wurde das in diesem Jahr beibehalten und vier Gruppen à vier bzw. fünf Teilnehmer gebildet. Die Gruppe 1 war an Spannung nicht zu überbieten. Erst im allerletzten Spiel vermied Pascal mit seinem Sieg gegen Gerd einen Gleichstand der drei Erstplatzierten. So konnte Roland vor Fabian die Gruppe für sich entscheiden. In Gruppe 2 dominierte Steffen Welsch eindeutig ohne Satzverlust vor Rüdiger Heun. Auch Jürgen Walch in Gruppe 3 blieb ohne Satzverlust und gewann vor Steffen Koch.
Ebenso souverän gewann Armin die Gruppe 4 vor Jörg.
Hier die Ergebnisse der Gruppenphase:

 

Gruppe 1

Fabian

Pascal

Roland

Jean-Pierre

Gerd

Sätze

Spiele

Rang

Fabian Walch

 

0:2

0:2

2:0

2:0

06:02

3:1

2

Pascal Heun

0:2

 

0:2

2:0

2:1

04:05

2:2

4

Roland Schmidt

2:0

2:0

 

2:0

0:2

06:02

3:1

1

Jean-Pierre Agostini

0:2

0:2

0:2

 

0:2

00:08

0:4

5

Gerd Gier

0:2

1:2

2:0

2:0

 

05:04

2:2

3

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gruppe 2

Steffen

Gabriel

Rüdiger

Mario

David

Sätze

Spiele

Rang

Steffen Welsch

 

2:0

2:0

2:0

2:0

08:00

4:0

1

Gabriel Walle

0:2

 

0:2

2:1

2:0

04:05

2:2

3

Rüdiger Heun

0:2

2:0

 

2:1

2:0

06:03

3:1

2

Mario di Stefano

0:2

1:2

1:2

 

2:0

04:06

1:3

4

David Becker

0:2

0:2

0:2

0:2

 

00:08

0:4

5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gruppe 3

Jürgen W.

Steffen

Jürgen S.

Rolf

Dimitri

Sätze

Spiele

Rang

Jürgen Walch

 

2:0

2:0

2:0

2:0

08:00

4:0

1

Steffen Koch

0:2

 

2:0

2:1

2:0

06:03

3:1

2

Jürgen Schneeberger

0:2

0:2

 

1:2

2:0

03:06

1:3

4

Rolf Waltemathe

0:2

1:2

2:1

 

2:0

05:05

2:2

3

Dimitri Solomatin

0:2

0:2

0:2

0:2

 

00:08

0:4

5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gruppe 4

Jörg

Armin

Marius

Yanik

Kurt

Sätze

Spiele

Rang

Jörg Krauss

 

0:2

2:1

2:0

2:0

06:03

3:0

2

Armin Walle

2:0

 

2:0

2:0

2:0

08:00

4:0

1

Marius Walch

1:2

0:2

 

2:1

0:2

03:07

1:3

4

Yanik Frey

0:2

0:2

1:2

 

0:2

01:08

0:4

5

Kurt Wolf

0:2

0:2

2:0

2:0

 

04:04

2:2

3

 

Danach ermittelten die fünftplatzierten jeder Gruppe in einer weiteren Gruppe Jeder gegen Jeden die Plätze 17 bis 21. Hier setzte sich dann Jean-Pierre dank des direkten Vergleichs gegen Dimitri durch.

 

Rang 17 – 21

Jean-Pierre

David

Dimitri

Yanik

Dominik

Sätze

Spiele

Rang

Jean-Pierre Agostini

 

0:2

2:1

2:0

2:1

06:04

3:1

17

David Becker

2:0

 

2:1

0:2

0:2

04:05

2:2

20

Dimitri Solomatin

1:2

2:1

 

2:1

2:1

07:05

3:1

18

Yanik Frey

0:2

2:0

1:2

 

0:2

03:06

1:3

21

Dominik Grell

1:2

2:0

1:2

2:0

 

06:04

2:2

19

 

Die dritt- und viertplatzieren ermittelten in einem K.O.-System die Ränge 9 bis 16. Hier spielten sich Rolf und Pascal ins Enspiel. Die beiden Schupfspezialisten lieferten sich ein spannendes Duell, das Pascal am Ende knapp für sich entscheiden konnte.

 

Rang 9 – 16

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerd Gier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gerd Gier

 

 

 

 

 

Mario di Stefano

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rolf Waltemathe

 

 

Rolf Waltemathe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rolf Waltemathe

 

 

 

 

 

Marius Walch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pascal Heun

Jürgen Schneeberger

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jürgen Schneeberger

 

 

 

 

 

Kurt Wolf

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pascal Heun

 

 

Gabriel Walle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Pascal Heun

 

 

 

 

 

Pascal Heun

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die beiden erstplatzierten jeder Gruppe ermittelten ebenfalls in einem K.O.-System die Ränge 1 bis 8. Schon im Viertelfinale gab es äußerst spannende Spiele. So musste Roland Schmidt gegen Rüdiger Heun in den dritten Satz, genau wie Jörg Krauss gegen den Vorjahresfinalisten Jürgen Walch. Armin Walle konnte sich gegen Steffen Koch durchsetzen, ebenso wie Steffen Welsch gegen Fabian Walch. Im Halbfinale machte es Roland gegen Jörg wieder äußerst spannend und brauchte im dritten Satz 7 Matchbälle um letzten Endes mit 15:13 ins Finale einzuziehen. Auch Armin Walle und Steffen Welsch lieferten sich ein spannendes Match, das Steffen im ersten Satz dominierte. Nachdem Armin aber immer weniger Fehler machte, kippte das Match und Armin konnte ebenfalls das Finale erreichen.
Zwischen Roland und Armin entwickelte sich ein spannendes und trotz des ungewöhnlichen Schlägermaterials hoch interessantes Endspiel, das doch schon nach zwei Sätzen beendet war. Roland entwickelte ein druckvolles Spiel mit enormer Schlaghärte und Treffsicherheit, womit er sich am Ende durchsetzen konnte und das Turnier als Sieger beendete. Nach dem Enspiel wurden Stimmen laut, die Roland empfahlen solches Schlägermaterial auch im regulären Spielbetrieb einzusetzen. Roland dazu: „Das ist nicht vorgesehen und auch nicht zielführend“.

 

Rang 1 – 8

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Roland Schmidt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Roland Schmidt

 

 

 

 

 

Rüdiger Heun

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Roland Schmidt

 

 

Jürgen Walch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jörg Krauss

 

 

 

 

 

Jörg Krauss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Roland Schmidt

Armin Walle

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Armin Walle

 

 

 

 

 

Steffen Koch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Armin Walle

 

 

Steffen Welsch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Steffen Welsch

 

 

 

 

 

Fabian Walch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Platzierungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1.

Roland Schmidt

 

 

 

 

2.

Armin Walle

 

 

 

 

3.

Jörg Krauss

 

 

 

 

 

Steffen Welsch

 

 

 

 

5.

Rüdiger Heun

 

 

 

 

 

Steffen Koch

 

 

 

 

 

Fabian Walch

 

 

 

 

 

Jürgen Walch

 

 

 

 

9.

Pascal Heun

 

 

 

 

10.

Rolf Waltemathe

 

 

 

 

11.

Gerd Gier

 

 

 

 

 

Jürgen Schneeberger

 

 

 

 

13.

Mario di Stefano

 

 

 

 

 

Marius Walch

 

 

 

 

 

Gabriel Walle

 

 

 

 

 

Kurt Wolf

 

 

 

 

17.

Jean-Pierre Agostini

 

 

 

 

18.

Ditmitri Solomatin

 

 

 

 

19.

Dominik Grell

 

 

 

 

20.

David Becker

 

 

 

 

21.

Yanik Frey

 

 

 

 


   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.