Kai Werner und Daniel Grünholz Vereinsmeister im Doppel 2008

Die zwanzig Teilnehmer hatten bei der diesjährigen Auflage viel Spaß und boten teilweise prächtige Ballwechsel, auf alle Fälle jedoch spannenden Tischtennissport.
Die Doppelpaarungen wurden ausgelost, was natürlich auch einige interessante Paarungen zutage förderte.

Der TTC Lautzkirchen nutzte am vergangenen Trainingsabend die spielfreie Zeit der Herbstferien zur Durchführung der Doppelvereinsmeisterschaften 2008. 20 Akteue waren angetreten, das beste Pärchen an der grünen Platte zu ermitteln. Mit Spannung wurde dann die Auslosung der Doppelpaare erwartet. Die 1. Hälfte der Spieler wurde gemäß Rangliste gesetzt, die 2. Hälfte wurde zugelost. Diese Methode sorgte für ausgeglichene Doppelpaarungen und Turnierleiter Rolf Waltemathe schickte die Meute pünktlich um 20:15 h in ein Doppel-KO-System, d. h. mit einer Niederlage blieb man noch im Rennen und erst bei der 2. Niederlage schied ein Doppelpaar aus. Wie erwartet dominierten die jüngsten Doppelpärchen die Konkurrenz. Nach mehr als 2 Stunden Spielzeit standen sich die Gewinner der Siegerrunde Kai Werner/Daniel Grünholz und die Gewinner der Trostrunde Attila Orban/Felix Wetzler im Endspiel gegenüber, wobei Kai und Daniel mit einem Gesamtalter von 52 Jahren als Gewinner die Platte verließen. Die Vizemeister Attila und Felix brachten es auf 59 Jahre und räumten auf dem Weg ins Finale das mit Abstand älteste Doppel Roland und Heinz (111 Jahre) aus dem Weg. Die beiden Oldies kamen überraschend auf den 3. Rang. Den undankbaren 4. Platz sicherte sich das mit 36 Jahren jüngste Doppel Pascal Heun/Michael Koch, die das favorisierte Doppel Jörg Krauss/Rolf Waltemathe auf Platz 5 verdrängten. Ebenfalls auf Platz 5 kamen Rüdiger Heun/Tobias Walch, die gegen den Meister und Vizemeister ausschieden.

Eine starke Leistung bot der Jugendspieler Mateuz Rygas jun. an der Seite von Jürgen Walch. Diese Doppelpaarung kam gemeinsam mit den erfahrenen Jürgen Schneeberger/Steffen Welsch auf Platz 6. Bei den Schneebergers konnte sich Sohn Sven an der Seite von Reiner Koch im internen Familienduell nicht durchsetzen und so belegte dieses Team zusammen mit Armin Walle/Mateuz Rygas sen. den 7. Rang.

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.