Tobias Walch ist Vereinsmeister 2014!

Die 14 teilnehmenden Sportler bedeuteten einen nicht unbedingt zu erwarteten Rückgang
gegenüber dem Vorjahr. Auf Grund von vier krankheitsbedingten Absagen schrillen allerdings noch
nicht die Alarmglocken.
Bei angenehmeren Temperaturen als in den Vorjahren wurde dennoch viel Schweiß vergossen. Die
Bedingungen waren aus spielerischer Sicht sehr gut, bis auf die am Nachmittag einfallenden
Sonnenstrahlen, die an drei Tischen doch für Beeinträchtigung sorgten.
Das Spielsystem mit Gruppen in der Vorrunden und der Endrunde wurde beibehalten. In der
Vorrunde wurden zwei Gruppen mit fünf und eine mit vier Teilnehmern ausgelost. Die beiden
Gruppenersten qualifizierten sich für die Endrunde um Rang 1 bis Rang 6. Die anderen Teilnehmer
spielten in einer zweiten Gruppe die Plätze 7 bis 14 aus. Sowohl in der Vorrunde als auch in der
Endrunde wurde Jeder gegen Jeden gespielt, wobei die Ergebnisse aus der Vorrunde in die
Endrunde übernommen wurden.
Fünf Teilnehmer aus der ersten Mannschaft mussten sich mit fünf Spielern aus der zweiten, einem
aus der dritten und drei aus der vierten Mannschaft messen. Zum ersten Mal seit Jahren konnten
sich nicht alle Spieler der ersten Mannschaft für die Endrunde Platz 1 – 6 qualifizieren.
Aber der Reihe nach: In Gruppe 1 der Vorrunde setzte sich Steffen Welsch ganz souverän mit nur
einem Satzverlust gegen seinen Mannschaftskollegen Attila Orban ohne Niederlage durch. Attila,
erst spät abends aus dem Urlaub zurückgekehrt, musste eine überraschende Niederlage gegen
Pascal Heun hinnehmen und verpasste so am Ende die Gruppe um Platz 1 – 6. Pascal wiederum
kassierte eine knappe 2:3-Niederlagen gegen seinen Mannschaftskollegen Tung Hy, sodass diese
drei Spieler am Ende eine 2:2-Bilanz auswiesen und das Satzverhältnis entscheiden musste. Hier
hatte Pascal (8:7) knapp die Nase vor Attila (7:7) und Tung (7:8). Rüdiger Heun musste sich mit
Rang 5 zufrieden geben.
In Gruppe 2 mit vier Teilnehmern sorgten die beiden Spieler der ersten Mannschaft für klare
Verhältnisse. Jörg Krauss gewann diese Gruppe ebenso souverän wie Steffen die Gruppe 1. Auch er
musste nur einen Satzverlust gegen seinen Mannschaftskameraden Kai Werner hinnehmen, der am
Ende den zweiten Platz belegte. Rang drei sicherte sich Armin Walle vor Roland Schmidt.
Die dritte Vorrundengruppen gewann der einzige Vertreter der 1. Mannschaft ganz souverän. Tobias
Walch blieb ohne Satzverlust. Den zweiten Platz sicherte sich Patrik Stilgenbauer mit nur einer
Niederlage, wobei er sich beim 3:2 gegen seinen Mannschaftskameraden Gabriel Walle kräftig
strecken musste. Gabriel belegte in dieser Gruppe dann den dritten Rang, vor Jürgen Schneeberger
und Luca Brosius.
In den Platzierungsspielen um die Ränge 7 – 14 blieben dann die Überraschungen aus. Attila als
einziger Spieler der ersten Mannschaft setzte sich hier dann doch überzeugend und ohne Niederlage
durch. Lediglich beim 3:2 gegen Armin musste er sich strecken. Ebenso überzeugend konnte Tung
bei einer Niederlage, die er schon aus der Vorrunde mitbrachte, den zweiten Platz sichern. Armin
auf Rang 3 kassierte zwei Niederlagen jeweils im fünften und entscheidenden Satz. Gut aus der
Affäre gezogen hatte sich auch der jüngste Teilnehmer. Gabriel kassierte drei Niederlagen was ihm
am Ende den vierten Rang in dieser Gruppe eintrug.
Wesentlich spannender ging es um die Ränge 1 – 6 zu, wenn man vom Sieger Tobias einmal
absieht, der keine Niederlage und in zwei Spielen nur jeweils einen Satzverlust zuließ. Danach
folgten drei Spieler mit 3:2 Siegen. Auf Grund des besseren Satzverhältnisses konnte Steffen den
zweiten Rang behaupten. Den dritten Platz eroberte sich Jörg vor Kai. Patrik erreichte dank eines
3:2-Sieges gegen Pascal Rang 5.
Aus allen diesen Spielen ergaben sich folgende Endplatzierungen:
1. Tobias Walch
2. Steffen Welsch
3. Jörg Krauss
4. Kai Werner
5. Patrik Stilgenbauer
6. Pascal Heun
7. Attila Orban
8. Tung Hy
9. Armin Walle
10. Gabriel Walle
11. Roland Schmidt
12. Rüdiger Heun
13. Jürgen Schneeberger
14. Luca Brosius
Auf diesem Wege noch einmal herzlichen Glückwunsch an den neuen Vereinsmeister Tobias Walch.
Alle Ergebnisse können in den Gruppenrastern im Anschluss an diesen Bericht nachgelesen werden.
Bei der Siegerehrung überreichte der 1.Vorsitzende den Wanderpokal und jedem Teilnehmer eine
Urkunde. Allerdings musste er das Fehlen von fünf Teilnehmern bei der Siegerehrung bemängeln.
Wie immer ließ man den späten Nachmittag bei Speise und Trank in angenehmer Atmosphäre
ausklingen.

  Vorrunde Gruppe 1 Rüdiger Tung Pascal Attila Steffen       Anzahl der Spiele Anzahl der Sätze Platz
1 Rüdiger Heun   0:3 1:3 0:3 0:3       0 : 4 1 : 12 5
2 Tung Hy 3:0   3:2 1:3 0:3       2 : 2 7 : 8 4
3 Pascal Heun 3:1 2:3   3:0 0:3       2 : 2 8 : 7 2
4 Attila Orban 3:0 3:1 0:3   1:3       2 : 2 7 : 7 3
5 Steffen Welsch 3:0 3:0 3:0 3:1         4 : 0 12 : 1 1
                         
  Vorrunde Gruppe 2 Roland Jörg Armin Kai         Anzahl der Spiele Anzahl der Sätze Platz
1 Roland Schmidt   0:3 0:3 0:3         0 : 3 0 : 9 4
2 Jörg Krauss 3:0   3:0 3:1         3 : 0 9 : 1 1
3 Armin Walle 3:0 0:3   0:3         1 : 2 3 : 6 3
4 Kai Werner 3:0 1:3 3:0           2 : 1 7 : 3 2
                         
  Vorrunde Gruppe 3 Tobias Gabriel Patrik Luca Jürgen       Anzahl der Spiele Anzahl der Sätze Platz
1 Tobias Walch   3:0 3:0 3:0 3:0       4 : 0 12 : 0 1
2 Gabriel Walle 0:3   2:3 3:0 3:1       2 : 2 8 : 7 3
3 Patrik Stilgenbauer 0:3 3:2   3:0 3:0       3 : 1 9 : 5 2
4 Luca Brosius 0:3 0:3 0:3   2:3       0 : 4 2 : 12 5
5 Jürgen Schneeberger 0:3 1:3 0:3 3:2         1 : 3 4 : 11 4
                         
  Endrunde Platz 1 – 6 Pascal Patrik Tobias Kai Jörg Steffen     Anzahl der Spiele Anzahl der Sätze Platz
1 Pascal Heun   2:3 0:3 0:3 1:3 0:3     0 : 5 3 : 15 6
2 Patrik Stilgenbauer 3:2   0:3 1:3 1:3 1:3     1 : 4 6 : 14 5
3 Tobias Walch 3:0 3:0   3:0 3:1 3:1     6 : 0 18 : 2 1
4 Kai Werner 3:0 3:1 0:3   1:3 3:2     3 : 2 10 : 9 4
5 Jörg Krauss 3:1 3:1 1:3 3:1   1:3     3 : 2 11 : 9 3
6 Steffen Welsch 3:0 3:1 1:3 2:3 3:1       3 : 2 12 : 8 2
                         
  Endrunde Platz 7 – 14 Roland Attila Jürgen Gabriel Tung Armin Rüdiger Luca Anzahl der Spiele Anzahl der Sätze Platz
1 Roland Schmidt   0:3 3:0 0:3 0:3 0:3 3:1 3:0 3 : 4 9 : 13 11
2 Attila Orban 3:0   3:0 3:1 3:1 3:2 3:0 3:0 7 : 0 21 : 4 7
3 Jürgen Schneeberger 0:3 0:3   1:3 1:3 0:3 0:3 3:2 1 : 6 5 : 18 13
4 Gabriel Walle 3:0 1:3 3:1   2:3 1:3 3:0 3:0 4 : 3 16 : 10 10
5 Tung Hy 3:0 1:3 3:1 3:2   3:2 3:0 3:0 6 : 1 19 : 8 8
6 Armin Walle 3:0 2:3 3:0 3:1 2:3   3:0 3:0 5 : 2 19 : 7 9
7 Rüdiger Heun 1:3 0:3 3:0 0:3 0:3 0:3   3:0 2 : 5 7 : 15 12
8 Luca Brosius 0:3 0:3 2:3 0:3 0:3 0:3 0:3   0 : 7 2 : 21 14

 

   
© TTC LAUTZKIRCHEN E.V.